Rasieröl für die Beine

Rasierpickelchen Adé. Wohltuende selbstgemachte Pflege für die Beinrasur geht ganz einfach mit nur drei Zutaten.

Viele Frauen kennen den gemeinen Rasurbrand. Er ist äußerst unangenehm und hinterlässt unschöne Stellen an den Beinen. Wir haben ein neues Rezept ausprobiert und teilen es gerne mit unseren Leserinnen. Wir sind begeistert. Schöne glatte Beine zu haben, ohne unschöne rote Pickelchen, ist ganz einfach. Bei unseren Anwenderinnen hat es bestens funktioniert und lässt sich kinderleicht herstellen:


Zutaten: 30 ml Pflanzenöl – vorzugsweise Olivenöl – 6 Tropfen ätherisches Lavendelöl – 6 Tropfen ätherisches Rosenöl Pipettenflasche (Fassungsvermögen ab 30 ml)


Zubereitung: Alle Zutaten werden in einem kleinen desinfizierten Gefäß (z.B. einer Glasschale) zusammengerührt. Anschließend das Öl mit der Piptette aufsaugen und direkt in das Fläschchen füllen. Lassen Sie nun das Gemisch 24 Stunden vor der ersten Anwendung ruhen.


Anwendung: Nach der Nassrasur wird das Öl direkt in die Handfläche gegeben und anschließend auf den Beinen verteilt. Für die Pflege nach der Intimrasur wird abgeraten, da die ätherischen Öle für diesen empfindlichen Bereich nicht geeignet sind.

Viel Spaß bei der Herstellung

wünscht Frau Vital

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s