Pasta mit Unkraut

Leckere Pasta mit wildgewachsenen Kräutern ist ein ganz besonderes Highlight auf dem Esstisch.

Ob Girsch, Brennnnesseln oder Löwenzahn. Weshalb das „Unkraut“ aus dem Garten achtlos wegschmeißen, wenn sich daraus zauberhafte Gerichte kochen lassen?

Zutaten:

  • 3-4 handvoll gemischtes „Unkraut“ z.B.: Bärlauch, Brennnesseln, Girsch und/oder Vogelmiere
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Bio Zitrone
  • Spaghetti oder Tagliatelle
  • Salz und Pfeffer
  • 3 EL Parmesan
  • für die Garnitur eignen sich Gänseblümchen

Zubereitung: Kräuter waschen (vorsicht bei den Brennnesseln – hier lieber Handschuhe tragen) und anschließend fein hacken. Ebenso die Frühlingszwiebeln. Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und darin das Gehackte zusammen andünsten. Abrieb der Zitronenschale dazugeben.

Nun die Sahne dazugießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend circa 5 Minuten köcheln lassen und den Parmesan zum Schluss hinzugeben. Alles verühren.
Zwischenzeitlich werden die Nudeln in Salzwasser (je nach Personenanzahl) al dente gegart.

Nudeln abgießen und auf dem Teller mit der eingekochten Soße übergießen. Mit 1-2 Gänseblümchen servieren.

Guten Appetit wünscht Frau Vital

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s