Labiona Bewertungen: So sind die Augenpads bewertet


Sie sind bei Frauen sehr beliebt – Die Labiona Augenpads. Aber wie sind die Augenpads bewertet? Wir haben sämtliche Portale auf Bewertungen überprüft und sind positiv überrascht. Hier ist unsere Zusammenfassung:

Labiona Bewertungen im Online-Shop

Die Labiona Augenpads sind im Onlineshop mit 4,8 Sternen bewertet. So teilen sich die Sternebewertungen auf:

Shopbewertungen Labiona Online-Shop



Labiona Bewertungen auf Google

Auch hier wird die Wirkung der Augenpads hervorgehoben und gelobt. Die meisten bewerten mit 5 Sternen. Scheinbar kam es jedoch 2021 durch Corona zu Lieferschwierigkeiten. Durch die längere Wartezeit bewerteten einige Kundinnen mit einem Stern. So entsteht die Gesamtnote von 4,5 Sternen (Stand Mai 2022)

Pro-Argumente:

  • Sehr gute Wirkung
  • Einfache Anwendung
  • Guter Halt, verrutschen nicht

Kontra-Argumente:

  • Coronabedingter Lieferverzug 2021
Google Bewertungen Labiona Augenpads



Labiona Bewertungen bei Online-Apotheken

Die Labiona Augenpads sind auch in der Apotheke erhältlich. Somit werden sie auch in Online-Apotheken angeboten wie z.B. bei abc-arznei oder medizinfuchs. Die Labiona Augenpads sind dort ausschließlich mit 5 Sternen bewertet.

Online-Apotheke Labiona Augenpads



Labiona Bewertungen in Schönheits-Foren

Es gibt auch zahlreiche Kommentare und Bewertungen in Schönheits-Foren. Auch hier sind die Labiona Augenpads ausschließlich positiv bewertet und wurden oft weiterempfohlen.

Foren Bewertungen labiona Augenpads



Fazit: So sind die Labiona Augenpads insgesamt bewertet

Insgesamt sind die Labiona Augenpads sehr positiv bewertet. Im Online-Shop sind die meisten Bewertungen mit durchschnittlich 4,8 Sternen zu finden. Die 3 häufigsten genannten Pro-Argumente sind schnell sichtbare Ergebnisse, einfache Anwendung und dass sie nicht verrutschen.

Die Google Rezensionen sind ebenfalls überwiegend positiv und mit 4,5 Sternen bewertet. Hier sind ein paar wenige schlechte Bewertungen zu finden. Grund für die schlechten Bewertungen war eine coronabedingte Lieferverzögerung im Jahr 2021. Aktuell scheint es aber zu keinen Verzögerungen mehr zu kommen. Weiterhin werden sie in sämtlichen Schönheitsforen weiterempfohlen und sind bei Online-Apotheken ausschließlich mit 5 Sternen bewertet.

Insgesamt lässt sich ein klares Bild erkennen: Die Labiona Augenpads wirken scheinbar sehr gut und haben somit ihre positive Bewertungsnote verdient. Hier geht es zum Online-Shop des Herstellers: www.labiona.de

3 Tipps für eine ordentliche Wohnung

Es ist lästig, macht keinen Spaß und nimmt Zeit in Anspruch.
Das Aufräumen in den eigenen vier Wände ist für die wenigsten Menschen ein Spaß. Es gibt den ein oder anderen Monk unter uns, der sich tatsächlich daran erfreut, Unordnung zu beseitigen, zu sortieren oder diese gar nicht erst aufkommen lässt. Jeder hat mal einen oder auch mehrere faule Tage. Wie du mit einfachen Tricks, eine ordentliche Wohnung in Ordnung hälst, verraten wir dir hier.

Die 5-Minuten-Regel

Die 5-Minuten-Regel ist genauso einfach wie effizient. Gehe jeden Tag in jeden Raum in deiner Wohnung oder deinem Haus. Stelle dir einen 5 Minuten Timer und räume in diesen 5 Minuten dein Zimmer auf. Sortiere oder schmeiß auch mal etwas weg.

Minimalismus

Es klingt so einfach – und ist es auch: Wer weniger Krempel besitzt, hat auch weniger Krempel, der verstaut und geputzt werden will. Und auch weniger Krempel, der beim Putzen beiseite geräumt werden muss oder in der Schublade verweilt.

Minimalismus sorgt für freie Flächen und Schränke und somit dauerhaft auch für mehr Zeit und Ordnung. Wer Hilfe beim Ausmisten braucht, fragt entweder erbarmungslose Freunde oder die rabiate Mutti.

Wäscheberge vermeiden

Regel Nummer 1 „Weniger Krempel, weniger Unordnung“ lässt sich nahtlos auf eure Garderobe und somit auf eure Wäscheberge übertragen. Wer sich nämlich mit dem regelmäßigen Wäschewaschen schwertut und irgendwann nichts Schönes mehr zum Anziehen hat, weicht in der Not immer wieder auf alte, ungeliebte Klamotten zurück, die – warum auch immer – noch im Schrank zu finden sind.

Das macht den Teufelskreis perfekt: Alte Kleidung nimmt wertvollen Platz im Schrank ein, die Wäschekörbe quellen über, ihr lauft rum wie ein Lump – und produziert dabei neue Dreckwäsche, die ihr nicht waschen und im Schrank einsortieren mögt.

Die Lösung: Raus mit allen Kleidungsstücken, die ihr im vergangenen Jahr nicht getragen habt. Wer nur noch wenige, aber dafür ausgewählte und geliebte Kleidung im Schrank hat, zwingt sich liebevoll dazu, häufiger Wäsche zu waschen – und hat dabei mehr Stauraum und ein besseres Outfit.

Fazit

Wann soll ich damit anfangen? Die Antwort lautet: JETZT SOFORT! Nach getaner Arbeit, kannst du dich mit stolzer Brust eine Runde ausruhen.

Wespenstiche – SOS Hilfsmaßnahmen

Die gute Nachricht, bis Mitte Juni gab es etwa 60% weniger deutsche und gemeine Wespen im Vergleich zum Vorjahr. Diese 60% können also nicht mehr ganz aufgeholt werden, bis die Wespen Saison etwa Ende September vorüber ist.
Es liegen noch 2 Monate mit den gelb/schwarzen Freunden vor uns. Der eine oder die andere bekommt also noch einen Stich ab, ob im Schwimmbad, im Biergarten oder beim Spazieren gehen.
Hier folgen nützliche und einfache Hilfsmaßnahmen, die du kurz nachdem du gestochen wurdest, anwenden kannst.

Zwiebeln

Zwiebeln sind ein allseits beliebtes Mittel und das nicht nur in der Küche. Die ätherischen Öle die sich in diesem wunderbaren Gemüse verstecken, dienen nicht nur dazu, um Hustensaft selbst herzustellen und eben zum kochen, nein, die Zwiebel hilft ebenso gegen Wespenstiche. Eine Zwiebel halbieren, etwas auffächern und den Saft auf die Einstichstelle reiben, im nu wird der Schmerz gemildert.

Eis

Bei einem Stich bekommt man ein pochendes Gefühl, um den Stich herum bildet sich eine Quaddel und der Körper versucht das Gift auszuschwemmen. Das Eis hemmt diese Wirkung von dem Gift auf den Körper und wirkt abschwellend.

Aussaugen

Wurde man gestochen, am besten an einer Stelle an die du mit deinem Mund dran kommst, hilft es den Stich „auszusaugen“. So zieht man das Gift raus, spuckt es aus und die Wirkung des Stiches ist zumindest gehemmt. Gleiches gilt auch bei Bienenstichen oder Brennnesseln.

2 Tipps zum Schluss

  1. Wespen nehmen die Welt in 2D wahr, nicht so wie wir in 3D.
    Mit diesem Hintergrund kannst du nun auch verstehen, wieso Wespen einen immer anfliegen und wir das als Angriff wahrnehmen. Das wichtigste dabei ist, nicht nach ihnen zu schlagen, so macht man eine Wespe nämlich angriffslustig.
  2. Des weiteren fliegen Wespen Windströmen ganz gerne entgegen. Sollte dir eine Wespe also zu nahe kommen, versuche es nicht mit fortblasen. Ein sanfter Schub mit der Hand als Wegweiser macht den kleinen Insekten nichts aus und jeder kann ungestochen seiner Wege gehen.

3 gesunde Frühstückstipps

Das Frühstück ist bei den meisten Menschen sehr beliebt und gilt gleichzeitig als die wichtigste Mahlzeit. Sie gibt Kraft für den Tag, Energie und Konzentrationsfähigkeit. Daher sollte das Frühstück üppig und ausgewogen sein, um entsprechende Leistung erbringen zu können.

Was bedeutet ausgewogene Ernährung?

Viele Leute essen nur Brötchen mit etwas Butter, Aufschnitt oder Marmelade zum Frühstück. Das ist ein schlechtes Beispiel, wieso? Das Brötchen ist ein Weizenmehlprodukt und besteht aus sogenannten „schlechten“ Kohlenhydraten.
Nun folgen 3 leckere Frühstückstipps:

1. Tipp

Es muss bei dir schnell gehen am frühen Morgen, weil du ein Langschläfer bist?
Solltest du einen Mixer oder Zauberstab in der Küche haben, gibt es hier ein leckeres Smoothie Rezept für dich:

100g Erdbeeren
1 Banane
2 EL feine Haferflocken
200g fettarmen Naturjoghurt
50ml Milch oder Wasser
1 TL Honig

Erst wird das Obst grob geschnitten, gemixed, dann die anderen Zutaten der Reihe nach hinzugeben und zum Schluss den Honig unterrühren. Das ganze dauert etwa 5 Minuten.

2. Tipp

Einen Obstsalat mag doch eigentlich jeder. Es bedarf dafür zwar etwas Arbeit, aber dafür hat man die nächsten 2-3 Tage ein fertiges Frühstück zur Hand. Die Grundbausteine für jeden Obstsalat sind Äpfel, Birnen, Trauben, Kiwis, Nektarinen und Bananen, die man zwecks frische erst am selben morgen drüber schneidet. Gerne kann man auch Weizenkleie oder Weizenkeime bei der abgefüllten Portion untermengen. Mandelsplitter passen beispielsweise auch gut rein.

3. Tipp

Sollte es dir nichts ausmachen den Herd am morgen anzuwerfen und du es gerne herzhaft magst, ist Rührei ein gesundes und sättigendes Frühstück. Dazu benötigst du:

2 Eier
1/2 Paprika
1/2 Dose Mais
1/2 Speisezwiebel
50g mageren Speck
1 TL Öl zum anbraten
Salz
Pfeffer
Petersilie

Beim Anbraten brauchen die Zwiebeln am längsten, diese wirfst du also zu erst in die heiße Pfanne und kurz danach den Speck. Anschließend kommt die kleingeschnittenen Paprika und der Mais hinzu. Ganz zum Schluss das verklebberte und gewürzte Rührei drüber. Etwas rühren, damit es nicht anbrennt und durchgaren lassen. Das ganze dauert circa 10 Minuten.

Guten Appetit wünscht Frau Vital

Zinkhaltige Lebensmittel

In diesem Artikel erklären wir dir, wieso der Mensch das Spurenelement Zink braucht und in welchen Lebensmitteln es zu finden ist.

Wozu benötigt der Körper eigentlich das Spurenelement Zink?

  • Das Spurenelement Zink ist an vielen Prozessen im menschlichen Organismus beteiligt. So hilft es beim Auf- und Abbau von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß. Dementsprechend wichtig ist die Aufnahme von Zink über die Nahrung.
  • Zink stärkt das Immunsystem und hilft somit gegen jegliche bakterielle Erkrankungen und Virusinfektionen.
  • Freie Radikale, die unter anderem als Zwischenprodukt des Stoffwechsels entstehen, greifen die Körperzellen an. Zink schafft dabei Abhilfe und stärkt brüchige Nägel, dünne Haare und verbessert ein schlechtes Hautbild.

Sollten Sie einen Zinkmangel haben, gibt es folgende Indikatoren an denen Sie einen Mangel erkennen:

  • der Geruchssinn und die Sicht sind geschwächt
  • Sie haben weiße Flecken auf den Nägeln
  • schlechte Haut
  • Haarausfall
  • Sie sind ständig müde, unkonzentriert oder krank

Die Zinkaufnahme ist extrem wichtig, da unser Körper dieses Spurenelement nicht selbst produziert, aber unbedingt benötigt. Daher folgt nun eine kleine Auflistung von Lebensmitteln mit den entsprechenden Nährwerten, die Sie täglich zu sich nehmen sollten.

4 Lebensmittel in denen eine hohe Konzentration pro 100g an Zink enthalten ist

  • Weizenkeime (18 mg) und Weizenkleie (9,2 mg)

Weizenkeime und Weizenkleie enthalten viel Zink und andere Ballaststoffe. Für die Verträglichkeit solltest du diese vor dem Verzehr (z.B. am Morgen im Müsli), über Nacht einweichen lassen. Ohne vorherigem Einweichen ist die Phytinsäure enthalten, welche die Zinkaufnahme stark hemmt.

  • Mohn (8,1 mg)

Mohnsamen haben nicht nur einen sehr hohen Zinkgehalt, sondern haben ebenfalls einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Diese sind ebenfalls sehr wichtig für den Körper.

  • Kürbiskerne (7 mg)

Geröstete Kürbiskerne sind der perfekte Snack für zwischendurch und eigentlich überall erhältlich. 30 Gramm der kleinen Kerne decken jeweils ein Drittel deines Tagesbedarfs an Zink, Eisen, Magnesium und Kupfer. Auch im Müsli oder im Salat (vorher trocken in einer Pfanne angeröstet) sind sie eine gute Idee.

  • Haferflocken (4,3 mg)

Haferflocken sind das optimale Frühstück: Sie liefern dank komplexer Kohlenhydrate lange Energie und sind gut für die Verdauung. Für Vegetarier und Veganer sind die Flocken nicht nur für Zink eine eine gute Quelle sondern auch für Eiweiß, Eisen, Biotin und andere Spurenelemente.

Eine zinkreiche Ernährung ist also ziemlich leicht. Die oben aufgeführten Lebensmittel sind in verschiedensten Varianten anwendbar und dienen super zur Ergänzung fertiger, zubereiteter Speisen. Falls Sie in der bevorstehenden Grippesaison also Symptome einer Erkältung aufweisen, wird es sich also lohnen auf Haferflocken und andere Zinkreiche Lebensmittel zurückzugreifen, um die Dauer der Erkrankungen zu minimieren.

Wissenswerte Fakten über Salbei

„Wer Salbei baut, den Tod nicht schaut. “ – Sagte einst ein bekannter Dichter. Doch was hat es damit auf sich?

Salbei oder auch Salvia (kommt aus dem lat. abgeleitet von „salvare“ und bedeutet heilen). Das mediterrane Gewächs hat sich mit der Zeit fast auf der ganzen Welt ausgebreitet. Dabei erfreut es sich das Multitalent größter Beliebtheit.

Salbei hat eine breite Palette an Inhaltsstoffen, und zwar: Ätherisches Öl, d-Kampfer, Salviol, Salven, Betulin, Asparagin, Bitterstoff, Borneol, Carnosinsäure, Zineol, Flavonoide, Fumarsäure, Gerbstoff, Gerbsäure, Harz, Ledol, Limonen, Menthol, Östrogenartige Stoffe, Oleanolsäure, Pinen, Sabinol, Salizylsäure, Saponine, Terpineol, Thujon, Thymol, Zink, Vitamine – vor allem C & B3.

Dem Salbei wird im allgemeinen eine entzündungshemmende Wirkung zugesprochen. Diese Wirkung findet vor allem im Mund- und Rachenraum ihre Anwendung.

Die Extraktionen aus der Pflanze finden sich in den allseits beliebten Hustenbonbons wieder, die bei Halsschmerzen oder anderen entzündlichen Rachenproblemen gelutscht werden. Für ähnlich lokalisierte Probleme kann ebenfalls ein Erkältungstee aus frischen Salbeiblättern gebrüht werden.


Ebenso ist Salbei in Form von Mundwasser oder Zahnpasta zu finden. Bei Parodontose, also der Rückbildung oder gar bluten des Zahnfleisches, sind mit Salbei versehene Produkte das Mittel der Wahl. Man kann sich Salbei also als Entzündungshemmer und Heilungsbeschleuniger abspeichern.

Natürlich findet der Salbei auch in der Küche seinen Platz. Er eignet sich ganz hervorragend zum Würzen von Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichten. In Fett mitgebraten, entwickelt sich sein intensives Aroma am besten. Ebenso kann man einfach Butter in der Pfanne zerlassen, den in Streifen geschnittenen Salbei hinzugeben, etwas abschmecken und bei nicht zu großer Hitze leicht köcheln lassen. Gekochte Pasta dazu geben, durchmengen und man hat ein leckeres und einfaches Essen. Doch Vorsicht! Sparsamkeit ist in der Verwendung angesagt, denn die starke Würzkraft des ist nicht zu unterschätzen.

3 effektive Übungen gegen Rückenschmerzen

Was sind Rückenschmerzen?
Jeder kennt sie, jeder fürchtet sie. Rückenschmerzen sind eine unangenehme und meist schmerzhafte Einschränkung im Alltag. Hat man sie an der Hals- und Brustwirbelsäule, entstehen oft Symptome wie: Verspannungen Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Schulterschmerzen, bis hin zu kribbeln in den Fingern oder sogar Taubheitsgefühlen. Hat man die Schmerzen im unteren Rücken fällt das Aufrichten schwer, das Stehen oder gehen selbst schmerzt, Gegenstände heben wird zum Problem und wenn es ganz hart kommt, kann es auch hier Taubheitsgefühle in den Füßen auslösen.

Welche Ursache haben Rückenschmerzen?

Die Hauptursache für Rückenschmerzen sind Verspannungen. Wichtig zu wissen ist, wie diese zustande kommen. Es gibt 4 große Auslöser für Verspannungen, wovon mindestens ein Auslöser auf jeden Menschen mit Rückenschmerzen zutrifft.

  1. Falsches Heben
    Die meisten Menschen heben schwere Sachen oder Gegenstände falsch an – nämlich aus dem Rücken. Oftmals ist die Zeit, Faulheit oder Gewohnheit daran schuld und man bemerkt den Fehler erst, wenn es zu spät ist.
  2. Zu schweres Heben
    Es kann passieren, dass man seine eigene Kraft überschätzt und eine Kiste Wasser, einen Sack Zement hebt, sein Kind trägt oder auffängt.
  3. Wiederholende, eintönige Belastung
    Viele von Rückenschmerzen geplagte Menschen haben eine sitzende Tätigkeit z.B. im Büro. Das viele Sitzen ist häufig schuld an schmerzhaften Verspannungen im unteren Rücken.

Was kann man gegen Rückenschmerzen unternehmen?

Die Lösung ist nicht nur super einfach, sondern auch sehr effektiv.
Im folgenden Abschnitt werden euch 3 Rückenübungen vorgestellt, die täglich absolviert werden sollten. Die Übungen 1 und 2 sind zur Kräftigung der Rückenmuskulatur, Übung 3 ist zur Entspannung und Mobilisation. Nicht erschrecken, bei den Übungen werden die Muskeln angespannt. Es klingt erstmal widersprüchlich, allerdings kommt nach der Anspannung die wohltuende Entspannung.

  1. Superman mit wechselnder Armhaltung
    Der sogenannte Superman stärkt nicht nur den Rücken sondern auch die Gesäßmuskulatur und wird wie folgt ausgeführt:
    Du legst dich auf den Bauch und hebst deine Brust, Füße und Knie vom Boden ab. Der Blick ist zu jeder Zeit zum Boden gerichtet. Nun solltest du eine Anspannung entlang deines Rückens und des Gesäßes spüren. Sollte diese Anspannung belastend genug sein, dann wird diese Position mindestens 30 Sekunden gehalten. Für eine höhere Auslastung werden die Arme im Wechsel gestreckt und gebeugt. Im gebeugten Zustand bilden die Arme ein „U“.
  2. Plank oder auch Unterarmstütz
    Die Plank wird in Bauchlage ausgeführt. Der Oberkörper ist auf die Unterarme gestützt und die Ellenbogen befinden sich unterhalb der Schultern. Die Unterarme liegen schulterbreit, parallel zueinander, während die Füße den Boden nur mit den Zehen berühren. Der Blick ist zum Boden gerichtet und so bildet der Kopf eine Verlängerung der Wirbelsäule. Nun aktivierst du Gesäßmuskel, Rückenstrecker und Rumpfmuskulatur und bringst den Bauch-Hüftbereich in eine diagonale Linie mit deinen Schultern und Beinen.
  3. Stellung des Kindes in 4 Schritten (Yoga)
  1. Man kniet sich auf die Matte oder den Boden und zieht die Knie etwa hüftbreit auseinander.
  2. Mit einer Ausatmung wird der Oberkörper nach vorn über bzw. zwischen die Beine sinken und die Stirn am Boden oder auf einem Kissen abgelegt. Das Kreuzbein breitet sich über die Beckenrückseite aus. Das Steißbein ist vom Becken weggezogen, die Schädelbasis bewegt sich in die entgegengesetzte Richtung, so dass die Wirbelsäule lang wird.
  3. Die Arme werden längs des Körpers abgelegt, die Handflächen zeigen nach oben, die Schultern sinken Richtung Boden. Nun kann man spüren wie sich die Schulterblätter auseinander ziehen und somit den Rücken weiten.
  4. Bleibe 30 Sekunden bis mehrere Minuten lang liegen. Zum Auflösen der Haltung wird die Vorderseite des Rumpfes lang gemacht, bevor man mit einer Einatmung das Steißbein nach unten zieht und sich aufrichtet.

Fazit

Rückenübungen können Sie ganz leicht zu Hause umsetzen. Es bedarf weder Geräte noch eines Fitnessstudios. Sie brauchen nur Ihren Körper für unsere vorgeschlagenen Übungen.

Diese Übungen sollten Sie regelmäßig wiederholen. Auch wenn die Rückenschmerzen verschwunden sind, schadet es nicht, diese Übungen bei Gelegenheit in den Alltag einzubauen. Dann kommt der Scherz erst gar nicht mehr zurück.

Gute Besserung und viel Erfolg bei den Übungen wünscht Frau Vital

Mit diesen Tipps kommen Sie zum Ziel

Ziele werden oftmals ausgesprochen, aber leider viel zu selten konsequent verfolgt. Wir geben die ultimative Anleitung zur Zielverfolgung.

Ziele setzen

Vermutlich hat sich jeder schonmal Ziele gesetzt. Die meisten Menschen setzen sich Ziele am Anfang des Jahres. Doch leider verschwimmen und verlieren sich diese oftmals in unserem Alltag. Wieso ist das so? Wir Menschen brauchen bei abstrakten Vorstellungen eine visuelle Unterstützung, damit es nicht in Vergessenheit gerät.

Visualisierung

Schreiben Sie sich die Ziele auf. Aber nicht einfach auf einen kleinen unscheinbaren Zettel, der irgendwann in einem Papierhaufen untergeht – Nein, setzen sie sich hin und schreiben auf ein DIN A4 Blatt ihr Ziel. Wichtig: Pro Blatt nur ein Ziel aufschreiben. Das war es aber noch nicht! Nehmen Sie sich Zeit und schreiben auf die Rückseite Schritte auf, die Sie zur Erreichung des Ziels benötigen.

Gestaltung

Anschließend verzieren Sie noch Ihr Ziel. Geben Sie sich Mühe und malen etwas schönes dazu. Klingt absurd? Ist es aber nicht. In einer Studie konnte man herausfinden, dass dieser Schritt in unserem Gehirn die Bedeutung „untermalt“, weshalb wir viel eher an diesem Ziel arbeiten werden.

Platzierung

Nun müssen Sie ihr Bild noch klar ersichtlich in einem Raum aufhängen, den Sie mindestens 1x am Tag sehen. In die Nähe platzieren Sie einen Stift.

Kontrolle

Kontrollieren Sie regelmäßig (täglich, wöchentlich oder moantlich) ihr Ziel und malen einen grünen Punkt auf das Blatt, wenn Sie etwas zur Zielerreichung beigetragen haben. Wenn Sie nichts dazu beigetragen haben, malen Sie einen roten Punkt darauf. Sie werden sehen, wie schnell sie in den positiven Bereich kommen.

Viel Erfolg zur Erreichung IHRES Ziels

4 SOS-Tipps bei Verletzungen

Es ist schnell geschehen. Eine Verbrennung am Bügeleisen, eine Prellung durch einen Sturz oder eine Verstauchung Umknicken. Wir geben Ihnen SOS-Tipps an die Hand, die Sie bei den häufigsten Verletzungen im Alltag anwenden können.

Prellungen: Eine Prellung ist ein stumpfe Verletzung, die entsteht, wenn weiches Muskelgewebe gegen hartes Knochengewebe prallt.

SOS Tipp: Arnica hilft bei Prellungen recht rasch. Die konzentrierten Wirkstoffe der Pflanzenteile lindern nicht nur die Schmerzen, sondern hemmen auch Entzündungen und wirken desinfizierend. Wie Sie im Handumdrehen eine Tinktur herstellen können, erfahren Sie hier: Arnikatinktur.

Zerrungen: Eine Zerrung entsteht durch eine plötzliche Belastung oder durch eine falsche Bewegung. Sie ist unverkennbar, denn Sie spüren sofort einen stechenden oder zeihenden Schmerz. Dieser Schmerz resultiert aus der Überdehnung von Muskeln, Bändern oder Sehnen.

SOS-Tipp: Ganz wichtig ist es, dass Sie nun das betroffene Kröperteil weitesgehend schonen. Ist beispielsweise der linke Fuß betroffen, sollten sie nun ihr Körpergewixht auf den rechten Fuß legen. Anschließend hilft kühlen und ausruhen.

Verstauchungen: Für Verstauchungen sind meist sehr schnelle Bewegungen verantwortlich. Man knickt um und spürt unmittelbar den Schmerz. Hierbei werden Gelenkkapseln sowie umgebene Muskeln und Bänder stark überdehnt.

SOS-Tipp: Ruhe, Ruhe und nochmals Ruhe. Hier sollte unbedingt ein Arzt drauf schauen. Denn sollten die Bänder gerissen sein, dann muss etwas unternommen werden. Oftmals sind nämlich neben den Muskeln und Sehnen auch die Knochen betroffen.

Muskelkater: Sie denken bei Muskelkater nicht an eine Verletzung? Sie fühlen sich vielleicht nicht wikrlich verletzt, aber ihre Muskeln sind es dennoch. Haarfeine Risse in den Muskelfasern verursachen den oftmals schmerzehaften Muskelkater.

SOS-Tipp: Experten raten zu Dehnübungen und weiterer lockerer Bewegung. Neben der Bewegung hilft auch Wärme. Gönnen Sie sich ein warmes Bad oder legen sie ein Kirschkernkissen auf die betroffene Stellle.

Grundrezeptur – Salbe

Rezeptur zur Herstellung einer Salbenbasis.

Grundrezept zur Herstellung einer Salbe:

Vorbereitung:

  • Messlöffel/becher
  • feuerfeste Gläser
  • Rührstäbe
  • Thermometer
  • Feinwaage

Zutaten:

  • 50 ml Öl
  • 2 g Bienenwachs
  • + Zusatzzutat: z.B. Ätherische Öle oder Tinkturen

Zubereitung:

Salbenherstellung Schritt für Schritt erklärt:

  • Wiegen Sie die Zutaten nach ihrem individuellen Rezept ab.
  • Geben Sie das Öl und Wachs in ein feuerfestes Glas und erwärmen es in einem Wasserbad, bis alles geschmolzen ist (Wachs schmilzt bei ca. bei 65 C )
  • Ihre gewählte Zusatzzutat dazugeben und mit einem Holzstäbchen unterrühren.
  • Zur Konsitenzüberprüfung geben Sie nun ein paar Tropfen der Emulsion auf einen Teller und lassen Sie sie erkalten. Lässt sich die Salbe auf der Haut gut verteilen, haben Sie alles richtig gemacht. Ansonsten fügen Sie nach ihren Bedürfnissen zusätzlich noch etwas Öl oder Wachs hinzu.
  • Abschließend füllen Sie nun Ihre Salbe in ein desinfiziertes Tiegel.
  • Die Salben sind bei absolut hygenischer Vorgehensweise bis zu ein Jahr haltbar.

Frau Vital wünscht viel Freude bei der Herstellung Ihrer Salbe.